Welche Leistungen sind bei der Hundehaftpflichtversicherung wichtig?

welche Leistungen sind bei der Hundehaftpflichtversicherung wichtig

Welche Leistungen sind bei der Hundehaftpflichtversicherung wichtig? 

Als Hundehalter sollten Sie beim Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung auf jeden Fall beachten, dass Sie in jedem Fall eine hohe Schadensdeckungssumme mit mind. 3 Millionen € angeben. Auch wenn diese Summe extrem hoch klingt, können bei schwerwiegenden Personen- oder Sachschäden enorme Kosten von Millionenbeträgen entstehen. Legen Sie bei Ihrer Hundehaftpflicht die Deckungssumme also lieber zu hoch als zu niedrig an, denn sonst haften Sie bei kostspieligen Schäden mit Ihrem Privatvermögen. Bei den meisten Versicherern können Sie auswählen, ob Sie die Haftpflichtversicherung mit oder ohne Selbstbeteiligung abschließen möchten. Wir empfehlen Ihnen den Hundehaftpflichtschutz ohne Selbstbeteiligung! Die Versicherungsbeträge sind ohne Selbstbeteiligungsanteil zwar etwas teurer, dafür kommt die Hundehaftpflicht im Schadensfall aber für die gesamten Kosten auf. Je nach Art der Schäden können die Selbstbeteiligungskosten beträchtliche Summen annehmen, während sich der Anteil des Versicherungsbetrags OHNE Selbstbeteiligung nur minimal erhöht. Auch der ungewollte „Deckakt“ sollte im Versicherungspaket enthalten sein. Falls es zu einer unplanmäßigen Deckung einer Hündin kommen sollte kommt die Hundehaftpflichtversicherung für die anfallenden Kosten auf. Ist diese Leistung nicht im Versicherungspaket enthalten, müssen Sie als Hundehalter für sämtliche Tierarztkosten etc., die während der Schwangerschaft des Hundes anfallen, selbst tragen. Regelmäßige Untersuchungen, die Sie als Hundebesitzer mit tragenden Hündinnen durchführen sollten, können auf Dauer teuer werden. Auch Halter von Rüden sollten unbeabsichtigte Deckungen in  Ihren Hundehaftpflichtschutz aufnehmen, denn oft wird von Besitzern des weiblichen Tieres eine Kostenbeteiligung gefordert. In solchen Fällen müssen sich Hundehalter eines männlichen Hundes keine Sorgen machen –die Hundehaftpflichtversicherung übernimmt Ihre Beteiligungskosten. Die Versicherungsleistung vor ungewollten Hundedeckungen ist daher durchaus sinnvoll und sollte in die Hundehaftpflicht Ihres Tieres unabhängig vom Geschlecht aufgenommen werden. Des Weiteren sollten Sie das sogenannte Fremdhüterrisiko beachten, denn in Schadensfällen, bei denen Fremdpersonen für die Hunde verantwortlich sind, muss die Hundehaftpflichtversicherung andernfalls nicht für die Schadensersatzkosten aufkommen. Wenn eine fremde Person auf Ihren Hund aufpasst, während Sie beispielsweise arbeiten oder im Urlaub sind, haftet die Hundehaftpflichtversicherung des Hundes im Normalfall bei Schäden, die Ihr Vierbeiner verursacht hat, nicht. Erweitern Sie den Haftpflichtversicherungsschutz Ihres Hundes und sorgen Sie sicherheitshalber dafür, dass die Versicherung auch bei Sach- oder Personenschäden haftet, wenn Ihr Hund von Fremden betreut wird. In vielen Bundesländern ist der Leinenzwang gesetzlich vorgeschrieben. Sorgen Sie dort immer dafür, dass Ihr Hund an der Leine gehalten wird. Sollte Ihr Hund in Städten und Gemeinden mit Anleinpflicht frei herumlaufen, muss der Hundeversicherer nicht für Schadensfälle aufkommen. Führen Sie daher Ihre Hunde an Leinen und entgehen Sie somit dem Risiko, dass Sie bei Missachten des Leinenzwangs mit selbst anfallende Schadenskosten bezahlen müssen. Einige Bundesländer Deutschlands haben keine gesetzliche Leinenpflicht, hier können die Hundebesitzer Ihre Vierbeiner freiwillig anleinen. In Ländern ohne vorgeschriebenen Anleinzwang bieten manche Hundeversicherer eine Hundehaftpflicht an, bei der Ihr Tier auch versichert ist, wenn es nicht angeleint ist. Die Hundehaftpflichtversicherung greift auch, wenn Ihr Hund einen Schaden verursacht, obwohl er nicht an der Hundeleine geführt wurde. Diese Versicherungsleistung nennt man auch „gelockerter Leinenzwang“. Wenn Sie als Hundehalter in einem Bundesland ohne per Gesetz verpflichtenden Zwang, Ihren Hund anzuleinen, leben und den Versicherungsvorteil ausnutzen möchten, kontaktieren Sie einfach unser Versicherungsteam von DOGGY SECURE. Wir berechnen Ihnen dann den entsprechenden Versicherungstarif bei gelockertem Leinenzwang. Informieren Sie sich bei DOGGY SECURE auch über weitere Zusatzversicherungen und Sonderleistungen. Im Gegensatz zu vielen anderen Versicherern bieten wir von DOGGY SECURE neben unseren Standard-Versicherungspaketen die Möglichkeit, zusätzliche Versicherungsleistungen als Erweiterung des Hundehaftpflichtschutzes aufzunehmen. So können Sie Ihr persönliches Versicherungspaket individuell zusammenstellen. Wenn Sie Zusatzleistungen oder weitere Versicherungen neben der gängigen Haftpflichtversicherung für Hunde beantragen möchten, kontaktieren Sie uns einfach – wir von DOGGY SECURE helfen Ihnen gerne weiter!

Hier kommen Sie zur Leistungsübersicht der Hundehaftpflichttarife