Schadensfall durch einen Hund, wie muss ich mich der Hundehaftpflichtversicherung gegenüber verhalten?

was tun im Schadensfall Hundehaftplichtversicherung

Schadensfall durch einen Hund – wie muss ich mich der Hundehaftpflichtversicherung gegenüber verhalten?

Sie haben als Hundehalter eine gültige Hundehaftpflichtversicherung bei DOGGY SECURE abgeschlossen? Dann müssen Sie sich als Besitzer keine Sorgen machen, falls Ihr Hund einen Schaden verursacht haben sollte. Damit die Hundeversicherung DOGGY SECURE für die entstandenen Schäden möglichst schnell aufkommen kann und Ihnen Zeit und Ärger erspart bleibt, haben wir für Hundebesitzer einige Handlungstipps zusammengestellt. Wenn Sie sich als Halter an dieses Vorgehen halten, kann Ihre Versicherung den Fall direkt bearbeiten und Sie müssen sich keine Gedanken mehr um mögliche Konsequenzen machen, sondern können unbeschwert Zeit mit Ihrem Vierbeiner verbringen.

Im Alltag kann es schnell unbeabsichtigt zu Unfällen und Schäden kommen. Beim Spielen mit dem Hund geht eine teure Vase zu Bruch, der wedelnde Hundeschwanz reißt das Geschirr vom Tisch oder Hunde verletzen sich beim Toben – all dies sind Beispiele für Fälle in denen die Hundehaftpflicht von DOGGY SECURE aufkommt. Allerdings sollten die Hundehalter den Fall am besten schnellstmöglich der Versicherung melden, damit der Schaden unverzüglich behoben werden kann.

Daher ist es sehr wichtig, dass Sie als Besitzer des Hundes richtig reagieren und Kontakt zu DOGGY SECURE aufnehmen, damit wir als Versicherer schnell für den Schadensanspruch der geschädigten Partei aufkommen können. Da wir als Hundeversicherer den Fall genauestens prüfen müssen, um die Höhe des Schadens ermitteln zu können, sind wir auf Ihre Zusammenarbeit angewiesen. Wenn Sie unserer Haftpflichtversicherung für Hunde die genauen Schäden von Materialien, Gegenständen usw. mitteilen, kann unser Versicherungsteam den Fall schnell bearbeiten. Also verfallen Sie nicht in Panik vor negativen finanziellen Konsequenzen, sondern bewahren Sie Ruhe. Zunächst sollten Sie als Hundebesitzer dazu beitragen, den verursachten Schaden, den Ihr Hund verursacht hat, so gering wie möglich zu halten. Diese Schadenminderungspflicht des Halters ist vor allem bei Personenschäden relevant: Wurde eine Person beispielsweise durch Hundebisse verletzt, müssen Sie erst helfen diese zu versorgen. Dabei gilt es Ihren Hund aus dem Personenumfeld zu entfernen, die Unfallstelle zu sichern und den Rettungsdienst unverzüglich zu verständigen. Bei schwereren Verletzungen ist wie bei jedem Unfall Erste Hilfe zu leisten. Der nächste Schritt des Besitzers ist es den Vorfall unserer Versicherungsgesellschaft zu melden und wahrheitsgemäß zu schildern.

Wir verstehen, dass Sie keinen Ärger mit anderen Hundehaltern oder betroffenen Personen haben möchten. Viele Hundebesitzer bezahlen daher einfach die Forderungen des Gegenübers, ohne die Versicherungsgesellschaft Ihres Hundes zu benachrichtigen. Dennoch sollten Sie als Versicherter keine Angst haben, dass Ihr Hund nach einem Vorfall von der Hundehaftpflichtversicherung deutlich hochgestuft wird. Akzeptieren Sie also nicht direkt den Schadenersatzanspruch des Geschädigten, sondern informieren Sie unser Versicherungsteam von DOGGY SECURE. Schildern Sie uns den genauen Ablauf des Vorfalls, damit wir versuchen können für Sie den geringsten Schadenstarif auszuhandeln. Unsere Versicherung kann die Schadensersatzforderungen dann genau prüfen und die Zahlung ggf. zu Ihrem Vorteil abmildern. Wir kennen die Tarife und Preise – also Absprache lohnt sich! Dabei ist es aber entscheidend, dass Sie bevor die Zahlung an die geschädigte Person akzeptiert wird und stattfindet mit Ihrem Partner für Hundehaftpflichtversicherer DOGGY SECURE Kontakt aufnehmen. Denn im Nachhinein können wir bei zu hoher Bezahlung der geschädigten Partei kein Geld mehr zurückverlangen, also halten Sie unbedingt vorher Rücksprache mit unserer Haftpflichtversicherungsgesellschaft.

Damit wir als Ihr Partner für Ihre Hundehaftpflichtversicherung die gerechtfertigte Schadensersatzhöhe ermitteln können, beschreiben Sie uns als Versicherer bitte schriftlich den Vorfall so gut wie möglich. Schicken Sie uns einen Brief oder eine E-Mail an unsere Kontaktdaten mit einer detailgetreuen Beschreibung des Unfalls. Bei Fragen oder Schwierigkeiten stehen wir natürlich auch telefonisch für Sie zur Verfügung. Auch wenn Ihre Vierbeiner sich nicht korrekt verhalten und benommen hat, sollten Sie als Halter der Hunde nichts zurückhalten und bei der Wahrheit bleiben. Wir verstehen, dass Sie als Besitzer Ihren Liebling in Schutz nehmen wollen, aber nur mit wahrheitsgemäßer Schilderung der Ereignisse, lässt sich die korrekte Schadensersatzsumme berechnen.

Als wichtiger Hinweis für Sie als Versicherten: Wenn Sie den Schaden zu spät oder gar nicht melden, laufen Sie Gefahr, dass die Hundeversicherung den entstandenen Haftpflichtschaden der der Hund verursacht hat nicht anerkennt.

Hier gelangen Sie zu Ihrer Hundehaftpflichtversicherung