Hundehaftpflichtversicherung

Was ist eine Hundehaftpflichtversicherung

Eine Hundehaftpflichtversicherung soll den Hundebesitzer vor eventuellen Schadensersatzansprüchen Dritter schützen, die von seinem Hund verursacht werden, selbst dann wenn den Hundehalter keine Schuld trifft. Nicht in allen Bundesländern existiert eine Pflicht zur Hundehaftpflichtversicherung, Grundsätzlich ist es aber sehr ratsam eine Versicherung abzuschließen. Schnell ist ein Schaden in Millionenhöhe passiert. In so einem Fall sind sie dann auf der sicheren Seite.

Warum sollte man eine Hundehaftpflichtversicherung abschließen?

In Nordrhein-Westfalen ist eine Hundehaftpflichtversicherung zwar noch nicht Pflicht, in anderen Bundesländern allerdings schon. Schnell ist ein Schaden entstanden. Selbst eine kleiner Hund kann einen großen Schaden zum Beispiel im Straßenverkehr verursachen.

Wortlaut des § 833 Satz1 BGB

Wird durch ein Tier ein Mensch getötet, der Körper oder die Gesundheit eines Menschen verletzt oder eine Sache beschädigt, so ist derjenige, welcher das Tier hält, verpflichtet, dem Verletzten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen."

Wenn ein Mensch so stark verletzt wird, dass er auf eine Rente angewiesen ist, so muss der Verursacher, also der Hundehalter ein Leben lang dafür aufkommen. Beim Abschluss einer Hundeversicherung sollten Sie bei der Deckungssumme eine sehr Hohe wählen. Das bedeutet nicht unbedingt, dass der Beitrag dadurch sehr hoch steigt.

In welchen Bundesländern gibt es eine Pflicht zur Hundehaftpflichtversicherung

 

Bundesland

welche Vorschrift gilt hier

Plicht

 

 

Baden-Württemberg

 

Listenhunde und Kampfhunde müssen eine Hundehaftpflichtversicherung haben. Maulkorb oder Leinenpflicht hängt von der Gemeinde ab

 

 

 

Bayern

Listenhunde und Kampfhunde müssen eine Hundehaftpflichtversicherung haben. Maulkorb oder Leinenpflicht hängt von der Gemeinde ab

 

 

 

Berlin

Es gibt seit dem 1.1.2011 generell die Pflicht zu einer Hundehaftpflichtversicherung und zwar für alle Hunde. Außerdem muss der Hund einen Chip haben. In öffentlichen Bereich besteht eine Maulkorbpflicht

 

 

 

Brandenburg

Listenhunde und Kampfhunde müssen eine Hundehaftpflichtversicherung haben. Maulkorb oder Leinenpflicht hängt von der Gemeinde ab

 

 

Bremen

Es besteht keine Pflicht

 

 

Hamburg

Es besteht seit dem 01.01.2007 eine Pflicht zur Hundehaftpflichtversicherung für alle Hundebesitzer und Halter und für jeden Hund

 

 

 

 

Hessen

Hier wird momentan darüber beraten ob eine Pflicht zur Hundehaftpflichtversicherung eingeführt wird.

 

 

 

Mecklenburg-Vorpommern

Hier besteht keine Pflicht

 

 

 

Niedersachsen

Hier wurde am 01.06.2011 eine Pflicht zur Hundehaftpflichtversicherung für generell alle Hunde eingeführt

 

 

 

Nordrhein-Westfalen

Kampfhunde bzw. Listenhunde sowie Hunde mit einem Gewicht von 20 Kilogramm oder einem Stockmaß über 40 cm müssen eine Hundehaftpflichtversicherung vorweisen

 

 

 

 

Rheinland-Pfalz

Listenhunde und Kampfhunde müssen eine Hundehaftpflichtversicherung haben. Maulkorb oder Leinenpflicht hängt von der Gemeinde ab

 

 

 

Saarland

Hier besteht keine Pflicht

 

 

 

Sachsen

Listenhunde und Kampfhunde müssen eine Hundehaftpflichtversicherung haben. Maulkorb oder Leinenpflicht hängt von der Gemeinde ab

 

 

Sachsen-Anhalt

Hier besteht eine Pflicht zur Hundehaftplichtversicherung für Welpen oder neu erworbene Hunde

 

 

 

Schleswig-Holstein

Listenhunde und Kampfhunde müssen eine Hundehaftpflichtversicherung haben. Maulkorb oder Leinenpflicht hängt von der Gemeinde ab

 

 

Thüringen

Hier müssen alle Hunde seit dem 01.09.2011 eine Hundehaftpflichtversicherung nachweisen

 

 

Ist eine Hundehaftpflichtversicherung für jeden Hund möglich?

Ja, wir versichern jeden Hund, auch die sogenannten Listenhunde oder Kampfhunde. Mittlerweile haben wir sehr viele Kunden die einen Hunde der entsprechenden Rasse haben. Die Versicherungsbeiträge sind für diese Hunde etwas höher. Versichert ist er aber wie jeder andere Hund auch. In dieser Liste haben wir die aktuellen Listenhunde aufgeführt und wie sie in den einzelnen Bundesländern kategorisiert sind.

 

Hunderasse

Kategorie 0

Kategorie 1

Kategorie 2

 

Alano

 

 

Bayern

Brandenburg

Nordrhein-Westfalen

 

American Bulldog

Hessen

 

Bayern

Nordrhein-Westfalen

 

American Pitbull Terrier

Berlin

Bremen

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

 

Bayern

Brandenburg

Hamburg

Nordrhein-Westfalen

Thüringen

 

Baden-Württemberg

 

American Staffordshire

Terrier

Berlin

Bremen

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

 

Bayern

Brandenburg

Hamburg

Nordrhein-Westfalen

Thüringen

 

Baden-Württemberg

 

Bandog

 

Bayern

 

 

 

Bullmastiff

Berlin

 

Baden-Württemberg

Bayern

Brandenburg

Hamburg

Nordrhein-Westfalen

 

 

 

Bullterrier

Berlin

Bremen

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Sachsen

Sachsen-Anhalt

 

Brandenburg

Hamburg

Nordrhein-Westfalen

Thüringen

 

Baden-Württemberg

Bayern

 

 

 

Cane Corso Italiano

 

 

Bayern

Brandenburg

 

 

 

Dobermann

 

 

Brandenburg

 

Dogo Argentino

Berlin

Hessen

 

 

Baden-Württemberg

Bayern

Brandenburg

Hamburg

Nordrhein-Westfalen

 

 

Dogo Canario

 

 

Bayern

Brandenburg

 

 

Dogue de Bordeaux

 

 

Baden-Württemberg

Bayern

Brandenburg

Hamburg

 

 

Fila Brasileiro

Berlin

Hessen

 

 

Baden-Württemberg

Bayern

Brandenburg

Hamburg

Nordrhein-Westfalen

 

 

Kangal

Hessen

 

Hamburg

 

Kaukasischer

Owtscharka

Hessen

 

Hamburg

 

Mastiff

Berlin

 

Baden-Württemberg

Bayern

Brandenburg

Hamburg

Nordrhein-Westfalen

 

Mastín Español

Berlin

 

Baden-Württemberg

Bayern

Brandenburg

Hamburg

Nordrhein-Westfalen

 

 

 

Mastino Napoletano

Berlin

 

Baden-Württemberg

Bayern

Brandenburg

Hamburg

Nordrhein-Westfalen

 

 

 

Perro de Presa

Mallorquin

 

 

Bayern

Brandenburg

 

 

Rottweile

Hessen

 

Bayern

Brandenburg

Hamburg

Nordrhein-Westfalen

 

 

Staffordshire Bullterrier

Bremen

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen-Anhalt

 

Bayern

Brandenburg

Hamburg

Nordrhein-Westfalen

Thüringen

 

Baden-Württemberg

 

 

Tosa Inu

Berlin

Bayern

Brandenburg

 

Baden-Württemberg

Hamburg

Nordrhein-Westfalen

 

Was wird von der Hundehaftpflichtversicherung abgedeckt

Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden werden tatsächlich in Millionenhöhe durch die Hundehaftpflichtversicherung abgedeckt. Der Beitrag unserer Hundeversicherung ist im Gegensatz dazu sehr gering. Ein Hund kann immer eine Situation verursachen, in der ein großer Schaden entsteht. Beissereien mit anderen Hunden, Sachschäden und verletzte Personen sind hier nur die ersten drei Bereiche.

  1. Teil

Auf welche Leistungen muss ich bei einer Hundehaftpflichtversicherung achten ?

Die Versicherungssumme sollte hoch sein.

Auch wenn ein Hund sehr brav ist, kann er jemanden verletzen. Auch wenn es nur indirekt ist weil er auf eine Straße läuft und dadurch einen Unfall mit einem Fahrradfahrer verursacht.

Einer der häufigsten Schäden ist der Personenschaden. Das ist auch der teuerste Schaden die die Hundehaftpflichtversicherung übernimmt. Nicht umsonst gibt es Deckungssummen die in die Millionen gehen. Wählen Sie deshalb eine besonders hohe Deckungssumme.

Eine Selbstbeteiligung senkt die Kosten

Sie können beim Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung generell eine Selbstbeteiligung wählen. Im Schadensfall zahlt man dann diesen ausgewählten Betrag. Ist zum Beispiel ein Schaden von 10.000 Euro entstanden und Sie haben eine Selbstbeteiligung von 300 Euro, dann zahlt die Hundehaftpflichtversicherung 9.700 Euro. Wir empfehlen Ihnen eine Selbstbeteiligung von 150 Euro

Mietschäden an Gebäuden kommen oft vor

Eine gute Hundehaftpflichtversicherung zahlt für Schäden die an gemieteten Gebäuden entstanden sind. Sind Sie mit Ihrem Hund auf Reisen wird auch die zerkratzte Tür der Ferienwohnung ersetzt.

Schäden an gemieteten Einrichtungen sind für Mieter Interessant

Wenn Sie Räume gemietet haben sind Einrichtungen bei der Hundehaftpflichtversicherung abgedeckt. Leicht ist die Couch in Ihrem Hotelzimmer beschädigt. Abhängig vom Tarif oder der Versicherung sind Sie dadurch abgesichert.

Geld sparen über die Mindestlaufzeit Ihrer Hundehaftpflichtversicherung

Auch über die Wahl einer längeren Mindestlaufzeit kann man den Beitrag etwas reduzieren. Die Mindestlaufzeit sagt aus, wie lange Ihr Vertrag läuft bis Sie wechseln oder kündigen können.

Hundehalter und Familienangehörige sind versichert

Auch wenn der Hund von anderen Personen wie Ihren Kindern, Geschwistern oder Eltern behütet wird und etwas passiert deckt die Hundehaftpflichtversicherung den Schaden ab. Die Person muss nicht zwingend im gleichen Haushalt wohnen.